Der amerikanische Astronom Barnard entdeckte 1890 diesen außergewöhnlich hellen Nebel in der Nähe des hellen Plejadenstern Merope. Dieser Nebel mit der Katalognummer IC 349 wird daher auch Barnards Merope Nebel genannt und schimmert deswegen so stark, weil er äußerst dicht an Merope liegt - in nur der rund 3.500fachen Entfernung der Erde zur Sonne.
 


Datum:17. November 2018
Aufnahmedauer: 1.9 Stunden

 

Nach oben